Live

Donnerstag, 18.05.2017, 19:30 Uhr
Festsaal Altes Rathaus, Völklingen

Der studierte Klassikgitarrist widmet sich vermehrt dem Jazz, spielt Bossa Nova, Latin Jazz und gilt auch als eine der führenden Autoritäten der sizilianischen Folk Music. Zudem komponiert er Musiken für Theater, Fernsehen und Film. 2010 wurde Francesco Buzzurro von Italiens Präsident Giorgio Napolitano mit einem Preis für seine Filmmusik zum Dokumentarfilm „lo ricordo“ ausgezeichnet.

Wenn der sizilianische Gitarrist in die Saiten greift, klingt es wie eine komplette Bigband. Er spielt alles gleichzeitig: Themen, Begleitung, Bass und Rhythmus. Es sorgt beim Publikum für großes Staunen, wenn Buzzurro über seine Jazzstandards improvisiert. Durch seine lockeren, flüssigen und leicht
zugänglichen Klänge macht es einfach nur Spaß, ihm zuzuhören.