Live

Donnerstag, 17.02.2011, 19:30 Uhr
Festsaal Altes Rathaus, Völklingen

Ralf Gauck trumpft mit Beatles und Sting Songs. Wer bei diesem Konzert nachgespielte Basslinien mit Playbacks Sir Paul´s erwartet, liegt falsch, denn der preisgekrönte Wormser, der mit dem aktuellen Album A HARD DAYS NIGHT gar für den 1. ECHO Jazz nominiert wurde, filetiert die Stücke der Fab Four wie einen Wolfsbarsch, geht puristisch, nur mit seinem Höfner fretless Violinbass „bewaffnet“ an die Kompositionen heran und holt auf einzigartige Weise die Musik der Liverpooler im Format eines Orchesters auf die Bühne.

Gauck reist mit seiner Akustischen Bassgitarre quer durch Europa, Osteuropa sowie die USA, arbeitete u.a. in den Londoner Abbey Road Studios, spielte im legendären Cavern Club in Liverpool und stand neben Tony Sheridan, dem Entdecker der Beatles, in Hamburgs Laiszhalle auf der Bühne.

Neben Gordon Mathew Sumner alias „Sting“ war auch die renommierte Wochenzeitung „Die Zeit“ so begeistert von Gaucks letzter Aufnahme „Fields of Gold“, dass sie diese kurzerhand in die Jahresbestenliste 2007 aufnahm. Auch den Deutschen Rockmusikerverband konnte Gauck begeistern – so sehr, dass er zweimal in Folge mit dem Deutschen Rock & Pop Preis in den Kategorien BESTER BASSIST und BESTER INSTRUMENTALSOLIST ausgezeichnet wurde.